Dublin: aus China, mit Liebe

Ob Papierschnitt, Kaligrafie, tai chi oder Chinesische Instrumente – beim heutigen Chinese Language & Culture Workshop gibt es viel zu sehen und auszuprobieren für die Schüler und Schülerinnen des transition years.

 

 

Seoul: Zeit „Auf Wiedersehen“ zu sagen

Ich verlasse das Feld mit vielen Einblicken in die Schulkultur und die kreative Aneignung von global citizenship education – in jedem Fall viel Denkstoff für die Zeit zurück am Schreibtisch!

Seoul: Vielfalt im Klassenzimmer

Ein Besuch in der ersten Stunde der ersten Klasse der DSSI-Grundschule: Zu Beginn der Stunde ist Freiarbeit angesagt und alle Schülerinnen und Schüler arbeiten an etwas, das sie sich selbst aussuchen können. Gerade schreiben einige Karten an Kinder ihrer Partnerklasse an einer Grundschule in Deutschland.

Ihr Klassenraum ist bunt und mit vielfältigen Materialien gestaltet. Mit Fotos und kurzen Texten stellen die Kinder zum Beispiel sich und ihre Familien, teils mit Info, wo sie herkommen. An anderer Stelle entdecke ich Zehnerzahlen in Deutsch und Englisch, die mit Bilder unterschiedlich aussehenden Kindern illustriert sind. Ähnlich sehen die Willkommensgrüße in verschiedenen Sprachen an der Tür der dritten Klasse aus.

Dublin: Weihnachten um die Ecke!

Am Samstagnachmittag ist es soweit: St. Kilian’s begrüßt Familien, Freunde und Gäste zum Weihnachtsmarkt.

Kairo: Kreatives (Re)mix

Das Titelbild der Dezemberausgabe der Schülerzeitung von 2015 verdeutlicht, wie die SchülerInnen der BHS Kairo zwischen deutscher und ägyptischer Kultur vermitteln.

Der geschmückte Weihnachtsbaum steckt in einem Topf auf dem “Koschari” steht, der Name eines typisch ägyptischen Gerichtes. Koschari ist Großteils in lateinischen Buchstaben geschrieben, aber das “sch” in der Mitte ist mit dem arabischen “schin” (ش) ersetzt. Eine kreative Mischung zwischen arabischer und lateinischer Schrift.

Seoul: Feindesliebe

In einer Religionsstunde sitzen die Schülerinnen und Schüler in Gruppen von vier bis fünf um Tische, alle haben einen Laptop vor sich, diskutieren und tippen. „Wir sitzen an unserem Filmscript“, erklärt mir eine Schülerin. Thema des Religionsunterrichts ist gerade die Bergpredigt und die Jugendlichen haben sich einen Vers ausgesucht. „Erst haben wir den Vers ganz oft gelesen, damit wir wissen, worum es geht“, fügt ein Schüler hinzu. Danach hätten sie angefangen, sich mit dem Thema ‚Feindesliebe‘ zu beschäftigen und sich eine Geschichte dazu auszudenken. In ihrem Film soll es um die Beziehung von zwei Schwestern gehen.

Seoul: Weihnachten kann kommen!

Weihnachtsstimmung hält Einzug in der DSSI: Eine Gruppe von Müttern packt am Vormittag in Rekordzeit große Kisten mit Weihnachtsschmuck aus und verwandelt Flure und Klassenräume. Im Kunstunterricht malen die Kinder weihnachtliche Dekoration für einen Flur und im Werkunterricht haben die Kinder der dritten Klasse eine Krippe gebaut. Auch im Lehrkräftezimmer und bei Elterntreffen ist Weihnachten ein Thema. Es muss noch einiges organisiert werden: Am ersten Adventswochenende findet an der Schule traditionell ein großer Weihnachtsmarkt statt, der auch von außerhalb der Schule viel Besuch anzieht.